Das Sprint-Planungsmeeting in SCRUM

Ziele des Sprintplanungsmeetings

Das Sprintplanungsmeeting dient dazu den kommenden Sprint zu planen. Ziel hierbei ist es, alle im Refinement Meeting fertig definierten und geschätzten User Stories in den kommenden Sprint einzuplanen. Insofern das Refinement Meeting ordentlich durchgeführt wurde, kann das Planungsmeeting sehr schnell durchgeführt werden.

Beschreibung und Vorgehen

Der Product Owner beschreibt das Ziel des nächsten Sprints. Hierbei ist es empfehlenswert, dem kommenden Sprint einen Namen zu geben (bspw. Umsetzung der Registrierung). Es empfiehlt möglichst das gesamte Team mit einem gemeinsamen Ziel in den kommenden Sprint starten zu lassen, so dass das Team auf das Thema „schwärmen“ kann. Die Stories werden digital oder am Board nach und nach in den Sprint gezogen bis das Team sagt, dass ausreichend Stories für den kommenden Sprint geplant sind. Wichtig ist hierbei, dass das Team entscheidet wie viele Stories aufgenommen werden und nicht der Product Owner oder sonstige Stakeholder. Anhand der für den kommenden Sprint eingeplanten User Stories ergibt sich das Burndown Chart: Die Summe aller Komplexitätspunkte der einzelnen User Stories/ Epics.

Teilnehmer

  • SCRUM Master
  • Product Owner
  • Team

Input

  • Verfügbarkeit des Teams
  • Priorisierte und geschätzte User Stories

Output

  • Sprintplanung für den kommenden Sprint
  • Commitment auf gemeinsames Sprintziel

Frequenz und Dauer

  • Jeweils am Sprintbeginn
  • ca. 0,5 Stunden (wenn alle Prozesse vorher befolgt wurden)

Owner

  • Product Owner

Tipps für eine erfolgreiche Sprintplanung

  • Über- bzw. unterschätzen

    • Es ist normal, dass sich ein SCRUM Team zu Beginn der Zusammenarbeit meist überschätzt. Anschließend folgt das Tal der Tränen und es wird zu vorsichtig geplant. Dies pendelt sich meist nach 5-7 Sprints ein. Dem Team muss Zeit gelassen werden, diese Erfahrungen selbst zu sammeln.
  • Vorbereitung

    • Ohne ein ordentliches Refinement Meeting, bei dem alle Teammitglieder über die Inhalte der anstehenden Tasks informiert sind und diese ausreichend evaluiert und verfeinert haben, ist ein effizientes Sprintplanungsmeeting nicht möglich.
  • Digitalisierung

    • Die Digitalisierung bspw. die Planung in JIRA ist sehr hilfreich und unterstützt die Arbeit während des Sprints. Bei der Planung hingegen ist es sinnvoll die anstehenden User Stories ausgedruckt mit in das Meeting zu bringen.